Castro: Huismann-Film über Kennedy-Ermordung CIA-Auftragsarbeit

13. März 2006, 11:41
6 Postings

Deutscher Dokumentarfilmer sieht Kubaner hinter Mordkomplott

Havanna - Der kubanische Präsident Fidel Castro hat einen Film des deutschen Dokumentarfilmers Wilfried Huismann über die Ermordung von US-Präsident John F. Kennedy als "Auftragsarbeit der CIA" bezeichnet. "Man muss sehen, was das für ein schräger Vogel ist, wo er herkommt und wer ihn bezahlt", sagte Castro im kubanischen Fernsehen über Huismann. Der Anfang Jänner ausgestrahlte Film "Rendezvous mit dem Tod" sei eine "reine Auftragsarbeit" des US-Geheimdienstes CIA.

Huismann's These

Huismann vertritt in dem Film die These, Kennedy sei im November 1963 von dem Einzeltäter Lee Harvey Oswald im Auftrag des kubanischen Geheimdienstes ermordet worden. Dies sei aus Rache für einen CIA-Versuch geschehen, Castro mit einem vergifteten Stift zu ermorden.

Vor einer Woche hatte sich bereits der kubanische Parlamentspräsident Ricardo Alarcón gegen Huismanns Film gewandt. Der Streifen verdiene nichts anderes, als "auf der Müllhalde zu landen", sagte Alarcón. Es sei bedauerlich, dass in Deutschland "Dummheiten dieses Kalibers" in Umlauf kämen. (APA/AFP)

Share if you care.