Know-how

4. Juli 2006, 16:19
posten

Keiner weiß, aber jeder weiß, wie. Und kaum einer weiß, was der andere weiß, damit dieser glaubt, dass er weiß, wie

Know-how; das. Oftmals: das gewisse, das notwendige. Man hat eines. Mehr noch: Man weiß wie. Man hat eine Ahnung davon. Man hat ein Verständnis dafür. Man hat den Plan. Man kennt sich aus. Man verfügt über ein Konzept. Man blickt durch.

Unterscheide: "Knower"; einer der viel weiß, dem aber oft die Vorstellung fehlt, wie er es umsetzen könnte. "Know-hower": Einer, der vielleicht gar nicht so viel weiß, der aber weiß, wie er es umsetzten würde.

Problematisch:

a) Mehrere "Knower" arbeiten an einer Sache: Jeder weiß viel, jeder weiß mehr, jeder weiß es besser, aber keiner weiß wie.

b) Mehrere "Know-hower" arbeiten an einer Sache: Keiner weiß, aber jeder weiß, wie. Und kaum einer weiß, was der andere weiß, damit dieser glaubt, dass er weiß, wie.

Günstiger: Gruppendynamische Aufteilung in "Knower" und "Know-hower". Die einen wissen, die anderen wie. Fehlen nur noch jene, die es tun. Aber das sind ohnehin die billigsten Arbeitskräfte. (Daniel Glattauer, Der Standard, Printausgabe 1./2.7.2006)

  • Artikelbild
    photodisc
Share if you care.