Date

27. Juli 2006, 09:36
2 Postings

Man hat eines. Gerne auch: Man hat heute noch eines. Am liebsten: Man hat täglich eines

Date; das. Datum plus Uhrzeit plus Ort plus Person. Man hat eines. Gerne auch: Man hat heute noch eines. Am liebsten: Man hat täglich eines. Lustvolle Bezeichnung für ein (vermeintlich) geheimnisumwittertes Treffen. Abendlicher bis nächtlicher Abschluss und privatsphärische Krönung einer Serie von beruflichen Terminen. Treffen mit einer namentlich zwar nicht unbekannten, aber im Kollegenkreis gerne verschwiegenen Person. Treffen mit offenem Ende, großer Erwartungshaltung und viel Fantasie, was den Ablauf betrifft.

Ein Date gibt dem Betreiber das Gefühl, dass er innerhalb eines Termins Freizeit hat und noch in der Lage ist, eine solche vom Dienstlichen zu unterscheiden. Es gibt ihm ferner das Gefühl, sexuelle Ausstrahlungskraft zu besitzen oder zumindest so lange vor sich vertreten zu können, bis das Date begonnen hat. Es gibt ihm ferner das Gefühl, dass die Familie warten kann, je mehr Kinder, desto länger. Oder noch besser: Sie wartet erst gar nicht. (Daniel Glattauer, Der Standard, Printausgabe 22./23.7.2006)

  • Artikelbild
    epa/etienne ansotte
Share if you care.