Abgefahren

28. Juni 2006, 15:25
1 Posting

Heute ist „abgefahren" vielschichtiger verwendbar. Es ist deutlich abgefahrener geworden

Abgefahren; etwas ist es.  Es ist überraschenderweise gar nicht mehr weit von seinem Gegenpol entfernt, nämlich (gut) angekommen zu sein.

Ursprüngliche Bedeutung: Das Auto (der Bus, der Zug, die Seilbahn) ist abgefahren, das entsprechende Fahrzeug hat sich räumlich wegbewegt, es ist nicht mehr dort, wo es gerade noch war. Nostalgisch: „Die allerletzte Eisenbahn ist noch nicht abgefahren."

Heute ist „abgefahren" vielschichtiger verwendbar. Es ist deutlich abgefahrener geworden. Gut abfahren kann Musik – und durchaus auch jener, der die Musik spielt oder interpretiert, natürlich auch jener, der die Musik hört. Ein abgefahrener Typ kann aber auch ein gut abgehangener Typ sein, einer, dem oft die Kraft für fünf Schritte fehlt, geschweige denn, dass er in der Lage wäre, tatsächlich abzufahren. Ein abgefahrener Typ ist bei der Ausübung und Weiterführung seiner Tätigkeit des Abfahrens jedenfalls nicht führerscheinpflichtig. Noch nicht. (Der Standard, Printausgabe 24./25.6.2006)

Von Daniel Glattauer
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.