Busy

12. Juni 2006, 12:09
1 Posting

Charakteristischer Begleitumstand eines Geschäfts und vornehmste Abwehrhaltung eines Menschen gegen neu herangetragene Arbeit

Busy; jemand ist es. Charakteristischer Begleitumstand eines Geschäfts und vornehmste Abwehrhaltung eines Menschen gegen neu herangetragene Arbeit. Eigentlich: Er ist geschäftlich beschäftigt. Kürzer: Er ist geschäftig. Abwertend, österreichisch: Er ist g'schaftig. (übertrieben geschäftlich, durchschaubar pseudo-beschäftigt, manisch unterbeschäftigt und deshalb im aufreibenden Beschäftigungsvortäuschungsstress.)

Gemeinhin gilt: Wer busy ist, ist ruhelos und will dabei nicht gestört werden. Setzt aber immer Business voraus. "As usual" – für gewöhnlich.

"Busy" ist der beste Grund, kein Ohr für irgendetwas zu haben. Es erfordert nur mäßig schauspielerisches Talent und kann leicht vor dem Spiegel trainiert werden. Einfach die Stirn in Falten legen, Mundwinkel in Dezemberhaltung einrasten lassen. Gelegentlich die Augen reiben oder den Kopf in den Händen versenken. Alle paar Sekunden aus den Tiefen der Lunge geholte Stoßseufzer. (Der Standard, Printausgabe 10./11.6.2006)

Von Daniel Glattauer
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.