Welt-Ölnachfrage wächst um 1,9 Prozent

7. Februar 2006, 15:23
1 Posting

OPEC lässt ihre Prognose zur Welt-Ölnachfrage im neuen Jahr 2006 unverändert

Wien - Die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) lässt ihre Prognose zur Welt-Ölnachfrage im neuen Jahr 2006 unverändert. Für heuer rechnet sie im neuen Monatsbericht mit einem Verbrauchszuwachs von 1,9 Prozent oder 1,6 Mio. auf 84,8 Mio. Fass pro Tag, nach einer Schätzung von 84,9 Mio. Fass/Tag vor einem Monat. Die Nachfrage nach OPEC-Öl wird heuer weiter bei 28,7 mb/d gesehen.

Im 1. Quartal 2006 wird die Welt-Ölnachfrage auf 85,5 Mio. Fass pro Tag steigen, um eine Mio. Barrel mehr als im letzten Quartal 2005 verbraucht wurden, heißt es im neuen Report. Für das 2. Quartal wird dann der saisonal übliche Rückgang um 1,9 auf 83,6 mb/d erwartet.

IEA glaubt nicht an Sinken

Die Internationale Energieagentur (IEA) hatte hingegen diesen Dienstag in Zweifel gezogen, dass die Ölnachfrage im Frühjahr deutlich sinken werde. Diese weit verbreitete Einschätzung sei ein "Mythos", der Bedarf können auch im zweiten Quartal hoch bleiben, hatte die IEA in Paris erklärt. Für 2006 erwartet die IEA unverändert 2,2 Prozent Verbrauchsanstieg auf 85,1 Mio. Barrel pro Tag. Für 2005 senkte sie ihre Schätzung auf 83,3 mb/d, um 1,3 Prozent mehr als Jahr davor. Bisher war die IEA von 1,4 Prozent Zuwachs ausgegangen.

Die Nicht-OPEC-Staaten haben nach Einschätzung der OPEC im Vorjahr im Schnitt 50,1 Mio. Barrel pro Tag geliefert, um 0,3 Mio. Fass/Tag mehr als 2004 und eine Senkung um 128.000 Fass/Tag gegenüber der Schätzung aus dem Vormonat. 2006 dürfte das Non-OPEC-Volumen 51,5 mb/d erreichen, ein Zuwachs von 1,4 mb/d gegenüber 2005; hier hielt die OPEC in ihrem jüngsten Bericht an der letzten Schätzung fest.

Gesteigerte Produktion im Dezember

Die OPEC-Rohölproduktion selbst habe im Dezember 29,8 Mio. Barrel täglich erreicht, eine Steigerung um rund 170.000 Fass/Tag gegenüber dem Monat davor. Im Gesamtjahr 2005 betrug die Nachfrage nach OPEC-Öl im Schnitt 28,8 mb/d, ein Plus von 0,6 mb/d gegenüber 2004. Heuer werde die Nachfrage nach OPEC-Öl im Schnitt bei 28,7 mb/d liegen, wie schon im Dezember angenommen; dabei werde sie im 1. Quartal bei 30,1 mb/d liegen, im 2. Quartal bei 27,7 mb/d, im 3. Quartal bei 28,2 mb/d und im 4. Quartal bei 28,7 mb/d. Die OPEC-Kapazität werde 2006 bei etwa 33,5 mb/d im Mittel und bei rund 33,9 mb/d zu Jahresende liegen. (APA)

  • Die Internationale Energieagentur (IEA) zieht in Zweifel, dass die Ölnachfrage im Frühjahr deutlich sinken werde, wovon die OPEC ausgeht.

    Die Internationale Energieagentur (IEA) zieht in Zweifel, dass die Ölnachfrage im Frühjahr deutlich sinken werde, wovon die OPEC ausgeht.

Share if you care.