Handy-Telefonieren wurde teurer - Neue Taktung für neue Kunden

23. März 2006, 17:59
82 Postings

Statt der ersten 30 Sekunden werden automatisch die ersten 60 Sekunden verrechnet

Die Arbeiterkammer (AK) hat schlechte Nachrichten für Handy-Kurztelefonierer mit neuem Vertrag: Die Mobilfunkanbieter haben bei vielen Tarifen für Neukunden die Mindestverrechnungsdauer umgestellt, wodurch sich die Kosten für ein Kurztelefonat verdoppeln. Statt der ersten 30 Sekunden werden automatisch die ersten 60 Sekunden verrechnet – auch wenn das Telefonat nur ein paar Sekunden lang gedauert hat.

Volle Abrechung

Laut AK wird bei über zwei Drittel der 44 untersuchten Tarife die erste Minute voll und danach wie bisher im 30-Sekunden-Takt abgerechnet. Im Vorjahr galt für fast alle der 43 untersuchten Tarife noch ein 30-Sekunden-Abrechnungstakt von der ersten Sekunde an. Betroffen sind nach Angaben der Anbieter in der Regel ausschließlich Neukunden, nur Tele2UTA hat auch seine Altverträge geändert, so die Kammer am Donnerstag in einer Aussendung.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.