Promotion - entgeltliche Einschaltung

Die ersten Wahlparties beginnen

22. August 2006, 12:50
posten

Wie ein Online-Spiel Menschen aus ganz Österreich zusammenbringt und aus virtuellen Kontakten reale Bekanntschaften entstehen.

Seit kurzer Zeit treffen sich die ersten Parteien, um den wöchentlich stattfindenden Wahlsonntag gemeinsam zu erleben. So fanden sich zum Beispiel letzten Sonntag nicht weniger als 20 Mitglieder der UM-Partei im traditionsreichen Cafe „Kaisermühlen“ in Wien Donaustadt ein, um die ersten Wahlergebnisse live via PoP-Tv auf Großbildleinwand mit zu verfolgen. Bundesparteivorsitzender Herbert Herbsch, der extra aus Bruck/Mur angereist war, wurde von einem aufstrebenden Parteimitglied interviewt.


PM: Was hat dich veranlasst bei powerofpolitics.com mitzuspielen und gleich eine eigene Partei zu gründen.

HH: Durch einen glücklichen Zufall bin ich auf den PoP-Link gestoßen, daraus entwickelte sich im Schnelltempo eine der bedeutendsten PoP-Parteien in Österreich. Gemeinsam mit Leo Mai (Wien 22), Irian Seehoff (Wien 17) und Mag.Bauernschlau (Bruck/L) begeistern wir mittlerweile 23 Parteigruppen und weit über 100 Mitglieder.


PM: Wie bist du auf den Namen "Unsere Macht" gekommen, und was sind deine Ziele?

HH: Also vorweg, PoP ist ein Spiel - zugegeben, ein verdammt Gutes! Jedes einzelne Mitglied soll, kann und darf am realen politischen Leben teilnehmen. Die UM sieht in diesem Spiel keine realpolitische Verbindung, sei es links, rechts, mittig, oben oder unten. Interesse am aktuellen tagespolitischen Geschehen, allgemeines "Politikinteresse" wecken und der Spielspaß stehen bei uns im Vordergrund. Der Name "Unsere Macht" ist als Macht des Volkes zu verstehen, zudem bin ich persönlich ein großer Starwars-Fan - "Möge die Macht mit uns sein"


PM: Wie sieht die Zukunft aus?

HH: Ich persönlich hoffe, dass sich das Spiel so großartig weiterentwickelt und bin auf die Europaerweiterung sehr gespannt.
  • Artikelbild
Share if you care.