Packerl "Diskont-Zigarette" unter drei Euro

3. März 2006, 17:32
60 Postings

Die neue Zigarette "Main" von "R und G" wird es ab 25. Jänner geben - der genaue Preis steht noch nicht fest

Linz - Das Linzer Tabak-Großhandelsunternehmen "R und G GmbH" will eine "Diskont-Zigarette" auf den Markt bringen. Der Preis pro Packung soll unter drei Euro liegen. Das berichteten die Oberösterreichischen Nachrichten in ihrer Mittwoch-Ausgabe.

Wieviel die neue Zigarette "Main" genau kosten wird, konnte der geschäftsführende Gesellschafter von "R und G" Gerald Prinz noch nicht sagen. Der Preis muss erst in der Wiener Zeitung veröffentlicht werden. Der neue Glimmstengel soll ab 25. Jänner angeboten werden. Produziert wird er von "Scandinavian Tobacco". Das dänische Unternehmen ist neben Continental Tobacco Hauptlieferant des Linzer Tabak-Großhändlers.

40 Millionen Euro Umsatz

Die "R und G"(Raucher- und Geschenksbedarf) von Gerald Prinz und Josef Jankovic erwirtschaftete zuletzt mit 16 Mitarbeitern 40 Mio. Euro Umsatz inklusive Tabaksteuer. Seine Marke "Rockets" hat laut Prinz einen Marktanteil von 1,5 Prozent. Mit einem Preis von 5,70 Euro je 40 Stück sei sie auf die 20-er Packung gerechnet mit 2,85 Euro die "billigste Zigarette Österreichs".

Als "Bösewicht", der die ungesunden Zigaretten billiger unters Volk bringe, sieht sich Prinz laut OÖN nicht. Vielmehr sei es "logisch", dass sich nach anderen Branchen, wie Elektro und Elektronik, nun auch der Zigarettenmarkt reguliere: "Das musste kommen".

Raucherbedarf und Glückwunschkarten

Der Puchenauer ist seit 1975 in Sachen Tabak tätig. Damals war er in der Trafikanten-Einkaufsgenossenschaft. 1988 machte er sich mit der "R und G" selbstständig, spielte nach den Monopolregeln und handelt auch mit Raucherbedarf und Glückwunschkarten.

"R und G" liefert seit 2002 Zigarren und seit Mitte 2004 Zigaretten. Die Firma beliefert 75 Prozent der bundesweit 3.000 Trafiken und ein Fünftel der 5.000 anderen Verkaufsstellen, etwa Supermärkte. Ab 1. April hat sie den Vertrieb der Marke Prince von Scandinavian Tobacco. Den hatte bisher Austria Tabak/Gallaher mit deren Handelstochter Tobaccoland.

Die Trafikanten treffen neue Tiefpreise nicht unmittelbar. Für heuer ist eine Mindestspanne fixiert, die einem Packungspreis von 3,30 Euro entspricht. Austria Tabak werde trotz neuer "Main" den Markt "beobachten", wird deren Sprecherin Bettina Pepek zitiert. Der Preis für die "Hausmarke" Memphis bleibe bei 3,40 Euro. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der günstige Glimmstengel soll ab 25. Jänner angeboten werden.

Share if you care.