UNESCO und Großunternehmen kämpfen gemeinsam gegen Aids

2. Juni 2006, 16:56
posten

Vereinbarung in Paris unterzeichnet

Paris - Die Welt-Bildungs- und Kulturorganisation UNESCO und eine breite Koalition von Großunternehmen wollen gemeinsam gegen Aids ankämpfen. Die Global Business Coalition und die UNESCO unterschrieben am Montag in Paris eine entsprechende Vereinbarung. Mit Unterstützung der UNO-Unterorganisation wollen die 200 zur Koalition gehörenden Großunternehmen bessere Anti-Aids-Strategien entwickeln.

Öffentliche Einrichtungen und der Privatsektor müssten gegen die "Plage" Aids gemeinsam vorgehen, forderte UNESCO-Generaldirektor Koichiro Matsuura während der Zeremonie in Paris. Die in der Koalition zusammengeschlossenen Unternehmen wie DaimlerChrysler, GlaxoSmithKline und Total beschäftigen weltweit 57 Millionen Menschen. (APA)

Share if you care.