Gold für österreichische Bioweine

14. Mai 2006, 10:34
posten

Heimische Produkte bei der Nürnberger "Bio-Fach" ausgezeichnet. Drei Mal Gold für "Meinklang"-Weine aus dem Burgenland

Nürnberg - Im Vorfeld der "BioFach Nürnberg 2006", der Weltleitmesse für Bio-Produkte vom 16. bis 19. Februar, wurden kürzlich die besten Bio-Weine prämiert. Mit mehr als 770 eingereichten Proben war alles vertreten, was weltweit Rang und Namen in der Bio-Weinbranche hat. Werner und Angela Michlits konnten insgesamt gleich sieben Medaillen nach Österreich zu holen, drei davon in Gold. Mit drei gewonnenen Goldmedaillen zählt das burgenländische Weingut "Meinklang" damit neben Stellar Wines aus Südafrika und dem deutschen Weingut Zähringer zu den weltbesten Bio-Weingütern. Vergoldet wurden folgende "Meinklang"-Weine: Zweigelt 2004, Blaufränkisch 2003 und Eiswein Weißburgunder 2003

Gold für Niederösterreich

Vier Mal Gold gab es für Bioweine aus Niederösterreich, davon zwei Mal für das Bioweingut Zillinger aus Velm-Götzendorfin in der Kategorie Rotwein International Barrique mit dem Cuvee Cabernet Sauvignon, Merlot, 2002 sowie in der Kategorie Weißwein International mit der Riesling-Selection 2004. Ein Mal Gold ging an das Weingut Mehofer-Neudeggerhof in Neudegg (Weinbauregion Donauland-Wagram) in der Kategorie Weißwein International für den Riesling Riesmein 2004. Ein Mal Gold gab es auch für den Weinhof Biofritzl aus Drasenhofen in der Kategorie Weißwein International mit dem Weißburgunder 2004.

Bio-Richtlinien

Bio-Weinbau unterliegt sowohl in der Landwirtschaft als auch in der Kellerwirtschaft strengen Richtlinien. Unangemeldete Kontrollen garantieren die Einhaltung der strengen Biorichtlinien: keine chemisch-synthetischen Spritz- und Düngemittel, keine die Umwelt belastenden Behandlungsstoffe oder Verfahren. In Österreich wird seit rund zwanzig Jahren nach organisch-biologischen Richtlinien gewirtschaftet, die Gesamtanbaufläche für Biowein beträgt rund 900 Hektar, die Tendenz ist stark steigend. (red)

  • Österreichische Bioweine
    foto: standard/corn heribert

    Österreichische Bioweine

Share if you care.