Die schönsten Post-Geschichten

12. Juni 2006, 11:11
172 Postings

Wer die Post besucht oder mit ihren MitarbeiterInnen in Kontakt tritt, erlebt die eine oder andere skurrile Episode - Wir suchten "berührende Posterlebnisse"

Wien - Die Post ist auf dem Weg, ein modernes Unternehmen zu werden. Die zeitgemäße Uniform oder die flotten, neu designten Filialen zeugen bereits davon. Die "neue" Serviceorientiertheit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bewegt sich derweil noch auf unterschiedlichen Stufen, ist zuweilen von außerordentlich hohem Niveau und manchmal zum Weinen unterbelichtet. Ganz wie die Begegnungen mit den Mitmenschen im alltäglichen Leben eben.

Ehe die Post also so modern, schlank und "dienstleistend" wird, wie im Zuge des bevorstehenden Börsegangs zu erwarten ist, suchen wir die schönsten Postgeschichten. Gestolpert sind wir bislang über prächtige Moritaten und kleine Verschrobenheiten. Berichtet wurde etwa vom dörflichen Briefträger, den es mit seinem Moped in den zentral gelegenen Teich verschlagen hatte, um dem Nass mit einem nonchalanten "Hoppala" wieder zu entsteigen, von Schalterbeamten, die ihren Schalter nicht ohne das "Geschlossen"-Schild öffnen können oder von Postmitarbeitern, die sich angesichts eines zu versendenden Briefes mit Fragen wie "Wos moch ma damit?" hervortun. (red)

Gewinnspiel

Unter allen Postings die uns zum Thema erreichen, verlosen wir 3 Exemplare von "kaweis Postreport: Der Missbrauch des aufrechten Ganges" von Karl Weidinger.
Der Autor war neun Jahre in Wien-Hietzing pragmatisierter Briefträger (u.a. von André Heller und Christoph Matznetter). Als er nach einem von der Postgewerkschaft angestrengten Disziplinarverfahren wegen "Klogehens während der Dienstzeit" verurteilt wurde, verzichtete er auf die Pragmatisierung und verfasste sowohl seine Kündigung wie auch einen autobiografischen Erlebnisroman. Das Buch mit Vorwort von Herbert Hufnagl ("Posts-Tücke") ist in 4. Auflage erhältlich und gilt als "Kultwerk".
  • Der Post-Shop in 3100 St. Pölten.
    foto: post ag/christian houdek

    Der Post-Shop in 3100 St. Pölten.

Share if you care.