Promotion - entgeltliche Einschaltung

Haus-Arbeit

5. Juli 2006, 09:19

Die Eigentümerin hat das Bauen schon „geübt". So war es weiter nicht schwierig, ihre Träume Wirklichkeit werden zu lassen.

In diesen Träumen hatte allerdings nicht nur das Private, sondern auch das Berufsleben seinen Platz: eine ganzheitliche Sicht der Dinge, die in ihrem Haus deutlich zum Ausdruck kommt.



Corporate Design

Die Wahl des Standortes war von Überlegungen der Erreichbarkeit geprägt. Der Bauplatz liegt ruhig und ist dennoch von der nahen Autobahn rasch anzufahren. In einem Siedlungsgebiet konventioneller freistehender Einfamilienhäuser ist die Anlage die einzige ihrer Art. Das Umfeld stört Frau M. aber weiter nicht, schließlich „gibt es solche Häuser überall“! Nach außen bildet das Haus die Trennung von Wohnen und Arbeiten durch zwei Baukörper ab, die in topographischer Anordnung, Konstruktion, ja sogar in der – überdies dem corporate design des Unternehmens verpflichteten – Farbgebung die beiden Bereiche deutlich ablesbar machen.

Durchdachte Komposition

Auch im Inneren findet sich diese Trennung, soweit sie dem Komfort zuträglich ist, subtil fortgesetzt. Das Raumprogramm ist wohl überlegt, bildet eine durchdachte räumliche Komposition aus Stiegen, Plätzen und Wegen und verbindet die beiden Lebensbereiche Arbeiten und Wohnen ebenso effizient, wie es sie entflicht.

Großzügiger Badeteich

Der als massiver Körper ausgebildete Besprechungs- und Seminarbereich der Lebensberatungspraxis liegt ebenerdig und ist barrierefrei von der Zufahrt zu erreichen, die mit dem Carport einen ersten Vorplatz bildet. Eine kleine Geländekante ausnutzend und somit etwas erhöht über eine breite Stiege erreichbar schließt der Wohnbereich an. Er ist aus Holz konstruiert, außen mit Holz verkleidet und durchwegs - auch unter die leichte Schräge des Pultdaches – offen angelegt. Vor dem Wohnraum liegt eine Holzterrasse, die den großzügigen Badeteich flankiert.

Keineswegs luxuriös

Der Schlafraum ist mit dem Wohnraum verbunden. Ein schönes Bad, die Sauna und der Hauswirtschaftsraum – allesamt klug proportioniert und gut belichtet - ergänzen das Angebot mit keineswegs luxuriösen und dennoch nicht alltäglichen Annehmlichkeiten. Hinter dem offenen Kamin ein wenig abgeschirmt angelegt, stellen die Privaträume nützliche Bezüge zum Garten her und ermöglichen überdies einen vom Seminarbereich nicht eingesehenen Rundgang durch das Gebäude. Trotz der vielen persönlichen Anknüpfungspunkte ist dieses nicht zwangsläufig das Haus einer allein stehenden Frau sondern durchaus auch für eine Familie mit Kindern bewohnbar.

Für weitere Informationen steht Ihnen das Architektenteam gerne zur Verfügung:
MAGK architektur
Tel: 01 - 586 3809
Fax: 01 - 961 5001
eMail: architektur@magk.at
URL: www.magk.at
Share if you care.