Wirkstoff aus der Sonnenblume

2. Juni 2006, 16:56
1 Posting

DCQA Hoffnungsträger als Grundstoffe einer neuen Gruppe von Aids-Medikamenten - neues Verfahren soll Produktion vereinfachen

Bonn - Sonnenblumen können eine Substanz produzieren, die den Aids-Erreger HIV zumindest in Zellkulturen an seiner Vermehrung hindert. Wie die Universität Bonn am Montag mitteilte, haben Wissenschafter ein neues Verfahren entwickelt, mit dem DCQA (dicaffeoylquinic acids) in großen Mengen hergestellt werden könnte. Mit DCQA wehrten sich Sonnenblumen eigentlich gegen Pilzbefall.

Die Forscher haben DCQA laut Mitteilung schon seit Jahren als Grundstoff einer neuen Gruppe von Aids-Medikamenten im Blick. Der Wirkstoff sei bisher jedoch nur in geringen Mengen verfügbar und mit rund 1.000 Euro pro Milligramm extrem teuer gewesen. Mit dem Bonner Verfahren lasse sich DCQA wahrscheinlich zu einem Bruchteil der Kosten produzieren. Die Wissenschafter haben ihre Methode inzwischen als Patent angemeldet und suchen nach Industriepartnern, um den Stoff in großer Menge herzustellen.(APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.