PC und Notebook als Hardware fürs Wohnzimmer

7. März 2006, 10:53
2 Postings

"AMD Live!" tritt gegen "Intel Viiv" an - Die Rechner werden zugeklebt

Nicht nur die Software-, auch die Hardware-Hersteller drängen vermehrt mit ihren PCs und Notebooks in die heimischen Wohnzimmer. Den Begriff des "Media Center" werden KundInnen in diesem Jahr wohl in den unterschiedlichsten Zusammenhängen hören. Nun wollen auch die Prozessor-Hersteller AMD und Intel in diesem Bereich Fuß fassen.

"AMD Live!" vs. "Intel Viiv"

Nachdem Intel bereits sein neues Programm "Intel Viiv" angekündigt hat, folgt nun AMD mit "AMD Live!" nach. Intel will mit Viiv gleich eine neue Plattform für Unterhaltungselektronik mit PC-Komponenten anpreisen, AMD will PCs und Notebooks mit dem Aufkleber "AMD Live!" als Wohnzimmertauglich kennzeichnen.

Aufkleberflut

Damit dürfte die AnwenderInnen in diesem Jahr ein wahre Aufkleberflut auf ihren Rechnern erwarten. Nach den bekannten Logos und den Hinweisen welcher Hersteller was empfiehlt welche Soft- oder Hardware darauf läuft und so weiter, wird nun auch die "Wohnzimmertauglichkeit" erkennbar sein.

Offene Plattform

Der große Unterschied zwischen Intel und AMD liegt in der Offenheit der Systeme. Während Intel ein enges System an Vorgaben aufweist, bietet AMD eine offene Plattform, die nach den Vorstellungen der Partner adaptiert werden kann. AMD Live! soll Mitte 2006 starten. Mit dem "Qualitätssigel" will AMD KundInnen darauf aufmerksam machen, dass die unterschiedlichen Komponenten leicht miteinander zu verbinden sind, sich Daten einfach zwischen den Endgeräten austauschen und auf digitale Inhalte gemeinsam zugegriffen werden kann.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.