EU - Kommission fördert Praktika von MCI-Studierenden in Kanada

8. März 2007, 10:58
1 Posting

Das Management Center Innsbruck bekam als eine der wenigen Hochschulen in ganz Europa den Zuschlag für die EU-Förderung seines Projekts "Displaced Persons - a Euro-Canada Social Work Exchange"

Das von der Europäischen Kommission und der kanadischen Regierung geförderte EU-Kanada Projekt, das in Europa vom Management Center Innsbruck (FH-Studiengang "Soziale Arbeit") und in Kanada von der University of Calgary (Department of Social Work) federführend geleitet wird, ermöglicht europäischen Studierenden der Sozialen Arbeit aus Innsbruck, Finnland, Polen und Belgien ein viermonatiges Berufspraktikum in Kanada und umgekehrt kanadischen Social Work-Studenten ein Praktikum in Europa. Die ausgewählten Studenten erhalten während des Praktikums in Kanada ein monatliches Stipendium von ca. 700 Euro.

Im Zentrum der Praxiserfahrung steht die Arbeit mit Flüchtlingen und Migranten. Durch das Praktikum im Gastland sollen sich die zukünftigen SozialarbeiterInnen für die Arbeit mit dieser im Zuge von Globalisierung, ethnischen und religiösen Konflikten rapide wachsenden Zielgruppe von "displaced persons" die notwendige Kompetenz aneignen.

Das Kennenlernen von in anderen Ländern praktizierten Methoden der Sozialen Arbeit,Sammeln von Erfahrung für Arbeit im interkulturellen Kontext sowie der Ausbau der Fremdsprachenkompetenz sind weitere beabsichtigte Lerneffekte. Das Projekt ist eins von nur sieben Projekten, die Europäischen Kommission europaweit für die Förderung ausgewählt hat. (red)

Europäische Partner: Management Center Innsbruck, University of Lapland (Finnland), Jagiellonen-Universität (Polen), Haute Ecole Charleroi Europe (Belgien)

Kanadische Partner: University of Calgary, University of Montreal, Carleton University in Ottawa, University of British Columbia.

  • Dr. Susanne Lichtmannegger (Leiterin MCI International Office) und Prof. (FH) Dr. Michael Klassen (MCI-Studiengangsleiter Soziale Arbeit) freuen sich über den positiven Entscheid der Europäischen Kommission.

    Dr. Susanne Lichtmannegger (Leiterin MCI International Office) und Prof. (FH) Dr. Michael Klassen (MCI-Studiengangsleiter Soziale Arbeit) freuen sich über den positiven Entscheid der Europäischen Kommission.

Share if you care.