Verhandlungen um Swiss-Piloten-Verträge fortgesetzt

30. Dezember 2005, 22:18
posten

Ultimatum läuft - Pilotengewerkschaft hofft auf baldiges Ergebnis

Bern - Im Streit um die Anstellungsbedingungen der Regionalpiloten der Swiss hofft deren Gewerkschaft Swiss Pilots auf ein baldiges Ergebnis. Es bestehe die Aussicht, dass ein solches noch heute, Freitag, erzielt werde, schreibt Swiss Pilots am Freitagfrüh.

Am Donnerstagabend waren die Gewerkschafter und die Fluggesellschaft zu Gesprächen an einem geheim gehaltenen Ort zusammen gekommen. In ihrem knapp vierzeiligen Kommunique bezeichnete Swiss Pilots die Gespräche als "intensiv". Sie sollen noch am Freitag fortgesetzt werden.

Frist bis Silvester

Die Swiss hat den ehemaligen Crossair-Piloten eine Frist bis Silvester gesetzt, neue Arbeitsverträge zu unterschreiben. Sollten sie dies nicht tun, drohte die Swiss bisher mit der Kündigung.

Die Swiss hatte nach dem Auslaufen des Gesamtarbeitsvertrages (GAV) Ende Oktober und dem Scheitern von Neuverhandlungen ihren Europa-Piloten die neuen Einzelarbeitsverträge verschickt, die Lohnreduktionen, weniger Ferien und mehr Arbeit vorsehen.

Bis gestern Donnerstag haben laut Gewerkschaftsangaben 80 Prozent der rund 300 betroffenen Piloten ihren Vertrag nicht zurückgeschickt. (APA/sda)

Share if you care.