Ich gelobe - Ein neues Jahr bedeutet gute Vorsätze...

29. Dezember 2005, 17:55
posten

Ich gelobe, weniger "Seitenblicke" und "Hi Society" zu schauen, weil schlecht für Deutsch und Wortschatz ist...

Ein neues Jahr bedeutet gute Vorsätze. Ein paar dieser Wünsche an mich selbst bezüglich des Umgangs mit dem Fernsehen möchte ich notieren. Also: Ich will mich nicht mehr über Marika Lichter, Arabella Kiesbauer, Alfons Haider und anderes ORF-Inventar aufregen (Noch klasser wäre, es gäbe dazu gar keinen Anlass, aber ... – Na ja.).

Ich gelobe, weniger "Seitenblicke" und "Hi Society" zu schauen, weil schlecht für Deutsch und Wortschatz ist, das. Apropos: Nie wieder über Moderatoren von Puls-TV lachen! Mein Temperament zügeln! Also keine fliegenden Hausschuhe, wenn ein GIS-Werbespot läuft! Keine Gewaltandrohungen gegen die Vertreter dieser Einrichtung, wenn sie trotz jahrelanger Einzugsermächtigung im neuen Jahr wieder an meiner Tür läuten, diese ... – Ganz ruhig. Ich werde mich nicht mehr über die verschwimmenden Grenzen von Belangsendungen und Nachrichten aufregen, dafür geh ich 2006 mit Sicherheit wählen.

Wenn bei "Offen gesagt" die "prominent besetzte Expertenrunde" wieder nur aus Notnägeln plus Dagmar Koller zusammengesetzt ist, sollen deshalb nicht meine Nachbarn leiden müssen. Also kein Death-Metal, sondern ganz ruhig in der Ed-Gein-Biografie blättern. Und ich verspreche, keine weiteren Beleidigungs-SMS an die Wettervorhersage für meine Postleitzahl mehr zu schicken.

Dafür sei mir zum Schluss noch ein Wunsch gestattet. Liebes Kabel-TV: Wiederhol doch irgendwo "The Munsters" – aber flott, sonst passiert am Ende doch noch ein Unglück, gottverd... – Ups! (flu/DER STANDARD, Printausgabe, 30.12.2005)

  • Artikelbild
    screenshot: atv+
Share if you care.