Philippinen: Schießverbot zu Silvester

30. Dezember 2005, 21:37
posten

Polizisten und Soldaten müssen Gewehre versiegeln

Manila - Die Soldaten und Polizisten auf den Philippinen müssen über Silvester ihre Pistolen und Gewehre versiegeln, damit sie das neue Jahr nicht mit Freudenschüssen begrüßen. Die Mündungen der Waffen werden mit Klebeband versiegelt und mit den Initialen ihrer Nutzer kenntlich gemacht.

"Wir wollen sicherstellen, dass die Soldaten keine Neujahrs-Schüsse abgeben", sagte Senga. "Sie können ihre Gewehre aber weiter nutzen, wenn sie angegriffen werden, oder wenn es ihre Dienstpflicht erfordert." Die Maßnahme geht auf die Order von Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo zurück, die Freudenschüsse in der Silvesternacht zu unterbinden. In den vergangenen Jahren kam es deswegen nicht nur zu ohrenbetäubendem Lärm und dichten Schmauchwolken. Bei Unfällen mit Schusswaffen kommen auch immer wieder Menschen ums Leben.(APA/AP)

Share if you care.