Frankreich: Zwei mutmaßliche ETA-Terroristen festgenommen

30. Dezember 2005, 15:03
posten

Männer ergriffen bei Straßenkontrolle die Flucht - Nach Verfolgungsjagd gestellt

Paris/Madrid/Wien - Die französische Polizei hat am Mittwoch zwei mutmaßliche Mitglieder der baskischen Terrororganisation ETA festgenommen. Laut spanischen Medienberichten hatten die beiden Männer im Alter zwischen 30 und 35 Jahren bei einer Straßenkontrolle in einem kleinen Lieferwagen die Flucht ergriffen. Nach einer Verfolgungsjagd über mehrere Kilometer konnten sie in der Ortschaft Tournon Saint Pierre in Zentralfrankreich gestellt und festgenommen werden.

Die beiden spanischen Staatsbürger hatten gefälschte Papier bei sich. Ein Mann war bewaffnet. ETA hatte sich am Mittwoch einem Zeitungsbericht zufolge zu 21 Bombenanschlägen in Spanien innerhalb der vergangenen zwei Monate bekannt. Die Gruppe habe fünf Geschäfte angegriffen, weil deren Besitzer die ETA nicht mit Geld unterstützten, berichtete die Zeitung "Gara" am Mittwoch. ETA finanziert sich zum Teil dank der von Firmen und Händlern "eingehobenen" so genannten "Revolutionssteuer".

Zu den Anschlägen zählten die Bomben auf Autobahnen um Madrid am spanischen Tag der Verfassung (6 .Dezember) sowie mehrere kleinere Anschläge. Niemand wurde verletzt. ETA strebt nach einem unabhängigen "Großbaskenland" namens "Euskal Herria", das neben Euskadi (spanische Baskenprovinzen Guipuzcoa, Vizcaya und Alava) auch Navarra und den südfranzösischen Teil des Baskenlandes (Iparralde) umfassen soll. Insgesamt tötete die ETA in ihrem Streben nach einem unabhängigen Staat etwa 850 Menschen seit 1968. (APA)

Share if you care.