Verkehrssituation nach Schneefällen entspannt sich

29. Dezember 2005, 20:34
posten

Keine gröberen Behinderungen in Ostösterreich

Wien - Nach dem Abklingen der Schneefälle hat es in der Nacht auf Donnerstag, keine gröberen Verkehrsbehinderungen in Ostösterreich gegeben. Im Vergleich zum Vortag entspannte sich die Lage zusehends. Lediglich auf der der A21, der Wiener Außenringautobahn, kam es durch auf der Schneefahrbahn hängen gebliebene Fahrzeuge zu Behinderungen, teilte der ÖAMTC mit. Bei Wiener Neustadt musste die S4 Richtung der burgenländischen S31 gesperrt werden.

Ein Lkw hatte sich quer gestellt. Bis 11.00 Uhr Vormittag sollten laut ÖAMTC-Informationsdienst die Aufräumungsarbeiten jedoch beendet sein. Eine lokale Ausweichmöglichkeit besteht. Die A1, die Westautobahn, und die A2, die Südautobahn, blieben bisher von Verkehrsbehinderungen verschont.

Laut Wettervorhersage bleibt es überwiegend bewölkt, von Osttirol bis ins Burgenland kann es immer wieder schneien. Im Laufe des Tages soll es immer mehr auflockern. Die Temperaturen liegen unter dem Gefrierpunkt.(APA)

Share if you care.