UNO sieht keinen Grund für Neuwahl

30. Dezember 2005, 06:18
posten

"Wahlbeteiligung war hoch und der Verlauf friedlich"

Bagdad - Trotz anhaltender Massenproteste gegen angebliche Fälschungen bei der irakischen Parlamentswahl sieht die UNO keinen Grund für einen Wahlwiederholung. Die Abstimmung am 15. Dezember sei transparent und glaubwürdig verlaufen, sagte UNO-Mitarbeiter Craig Jenness am Mittwoch in Bagdad. Die Pressekonferenz wurde von der Unabhängigen Irakischen Wahlkommission organisiert, die von den Vereinten Nationen unterstützt wird.

"Die Wahlbeteiligung war hoch und der Verlauf friedlich", ergänzte Craig. Alle irakischen Gruppen hätten sich beteiligt. Seit Tagen protestieren überwiegend sunnitische Araber gegen die vorläufigen Ergebnisse, die aus Sicht der Demonstranten zu Gunsten der Schiiten manipuliert worden sind. Das endgültige Wahlergebnis soll Anfang Jänner vorliegen. Die religiöse schiitische Vereinte Irakische Allianz dürfte dabei auf rund 130 der 275 Sitze im Parlament kommen. (APA/AP)

Share if you care.