Schüsse, aber keine Tore

30. Dezember 2005, 19:20
posten

AufSchalke wird wieder zum Biathlon-Stadion - Ole Einer Björndalen: "Diese Stimmung bekommst du sonst nirgends"

Gelsenkirchen - Zum vierten Mal werden am Freitag (17:15 Uhr/ZDF) 24 Top-Skijäger und mehr als 50.000 Zuschauer die Veltins-Arena in Gelsenkirchen in das weltweit größte Biathlon-Stadion verwandeln. Beim mit 102.000 Euro dotierten Einladungsrennen werden zwölf aus je einem Herren und einer Dame bestehende Paare um den Sieg in der "World Team Challenge" laufen und schießen. Auf Kunstschnee sind 17 Runden über je 1.000 Meter zu laufen.

Neben dem fünffachen Olympiasieger und Titelverteidiger Ole Einer Björndalen aus Norwegen werden auch die deutsche Doppel-Olympiasiegerin Kati Wilhelm, die tschechischen Weltmeister Katerina Holubcova und Roman Dostal sowie die französische Weltcup-Gesamtsiegerin Sandrine Bailly antreten. Ein österreichisches Paar ist nicht am Start.

Die Athleten laufen den Großteil der Schleife außerhalb der Arena und schießen im Stadion. Vor einem Jahr hatte die Rekord-Besucherzahl von 52.000 Zuschauern im Innenraum für ohrenbetäubenden Lärm und eine beeindruckende Atmosphäre gesorgt. Björndalen: "Diese Stimmung bekommst du sonst nirgends." (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    AufSchalke, mal anders.

Share if you care.