Nacht der Auswärtssiege

29. Dezember 2005, 10:11
posten

In vier Spielen verließen die Heimteams als Verlierer die Halle

Washington - Die Dienstagspiele der National Hockey League (NHL) haben nur Auswärtssiege gebracht. Im "Kellerderby" zwischen den Washington Capitals und Boston Bruins fiel die Entscheidung in der Overtime, in der Brad Stuart den verdienten 4:3-Erfolg der Bruins sicherstellte. Die Toronto Maple Leafs kamen bei den Pittsburgh Penguins ebenfalls erst im Nachspiel zu zwei Punkten, wobei Kapitän Mats Sundin mit einem Tor und zwei Assists entscheidenden Anteil am 3:2-Sieg hatte.

Extrem spannend verlief auch das Match in Calgary, wo die heimischen Flames gegen die Nashville Predators eine 2:0- sowie 3:2-Führung aus der Hand gaben und am Ende 3:4 verloren. Den einzig klaren Sieg des Tages feierten die Detroit Red Wings mit dem 4:1 bei den Dallas Stars. Matchwinner für die Gäste aus der Autostadt waren Henrik Zetterberg mit einem Tor sowie zwei Assists und Goalie Chris Osgood mit 27 "saves".(APA)

Share if you care.