15 Zentimeter Schnee in der Wiener City

29. Dezember 2005, 09:53
13 Postings

Viele kamen zu spät zur Arbeit - Erste Rodelstraße in der Bundeshauptstadt hat geöffnet

Wien - In Wien liegt bereits 15 Zentimeter Neuschnee in der City. Heftiger Schneefall hat in der Nacht auf Mittwoch für Verkehrsprobleme in Wien und Umgebung gesorgt, viele Berufstätige kamen zu spät zur Arbeit. Es wird geraten, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen, teilte der ÖAMTC mit.

Lediglich auf der U-Bahnlinie 1 kam es zwischen 7.00 und 8.30 Uhr zu einem Totalausfall zwischen Stephansplatz und Reumannplatz. Verspätungen von "vielleicht ein zwei Minuten bei diversen Bus- und Straßenbahnlinien" seien am Mittwoch ansonsten schon das Schlimmste gewesen, hieß es von Seiten der Wiener Linien. Die größten Probleme würden dabei von Autofahrern verursacht, die mit ihren Wagen auf den Schienen der Straßenbahnen stecken blieben.

Wiener Außenringautobahn erschwert passierbar

Sowohl das Stadtgebiet als auch die Wiener Außenringautobahn (A21) im gesamten Verlauf und die Westautobahn (A1) von Wien bis Altlengbach waren erschwert passierbar. Stecken gebliebene Lkw sorgten für zusätzliche Behinderungen. Innerstädtisch gab es laut ÖAMTC u.a. Staus nach einem Unfall auf dem Inneren Gürtel Höhe Matzleinsdorfer Platz.

Mehr Freude als die Autofahrer hatten die Kinder. In der Nacht auf Mittwoch hat in Wien die erste Rodelstraße eröffnet. Die rund 100 Meter lange Strecke befindet sich am St. Ulrichsplatz in Neubau zwischen Burggasse und Zeismannsbrunngasse.(APA)

Share if you care.