Starke Schneefälle in ganz Österreich

29. Dezember 2005, 09:53
44 Postings

Im Osten und Süden wird es weiter schneien - Schwere Unfälle in Wien und Niederösterreich

Wien - In ganz Österreich ist es in der Nacht auf Mittwoch durch die starken Schneefälle zu Verkehrsbehinderungen gekommen. Für die nächsten Tage ist weiter winterliches Wetter mit teilweise eisigen Temperaturen, aber auch Glatteis in Westösterreich prognostiziert. Im Osten und Süden wird es weiter schneien.

Unfälle in Wien und Niederösterreich

In Wien und Niederösterreich führten die winterlichen Bedingungen zu Verkehrsunfällen auf den Autobahnen. Nach Angaben des ÖAMTC war die Südautobahn (A2) gegen 8.00 Uhr kurz nach Wiener Neudorf in Richtung Süden gesperrt, ein Notarzthubschrauber landete direkt auf der Straße. Ein Pkw war ins Schleudern geraten und gegen die Leitplanke geprallt. Zwei Frauen wurden verletzt.

Serienunfall auf der Westautobahn

Auf der Westautobahn (A1) hatte sich bereits gegen 4.00 Uhr im Raum St. Christophen ein Serienunfall mit zehn Fahrzeugen ereignet, eine Person wurde verletzt.

Behinderungen nach einem Verkehrsunfall gab es laut ÖAMTC auch auf der Wiener Neustädter Straße (B17) zwischen Sollenau und Günselsdorf. Ein Pkw war ins Schleudern gekommen und auf der Gegenfahrbahn gegen zwei Autos geprallt. Eine Person wurde verletzt.

Die Waldviertler Straße (B2) war zwischen Horn und Eggenburg wegen Bergungsarbeiten gesperrt, ein Auto war hier in den Straßengraben geschlittert.

Stecken gebliebene Lkw auf der A21

Sowohl das Wiener Stadtgebiet als auch die Wiener Außenringautobahn (A21) im gesamten Verlauf, die Süd- (A2) und die Westautobahn (A1) von Wien bis Altlengbach waren erschwert passierbar. Stecken gebliebene Lkw sorgten für zusätzliche Behinderungen. Innerstädtisch gab es laut ÖAMTC u.a. Staus nach einem Unfall auf dem Inneren Gürtel Höhe Matzleinsdorfer Platz. Kaum Probleme meldeten die Wiener Linien.

Staus auf der A1

Auf der A21 blockierten Lastwagen Fahrstreifen im Raum Heiligenkreuz, berichtete der ÖAMTC. Zu Unfällen mit Personenschäden ist es bisher nicht gekommen.

Verkehrsprobleme am Semmering

Probleme gab es auch auf der Semmering-Schnellstraße (S6) zwischen Gloggnitz und dem Semmering. Auch hier hatte es bis in der Früh bereits 15 Zentimeter geschneit.

Hängende Fahrzeuge

Behinderungen durch hängende Fahrzeuge traten immer wieder auch auf der Westautobahn im Wienerwaldbereich zwischen St. Christophen und Altlengbach auf. Auf der S6 galt Kettenpflicht für Lkw.

Ketten im Burgenland

Im Burgenland mussten Lkw und Busse laut ÖAMTC auf der B50 im Bezirk Oberwart zwischen Weißenbachl und Jormannsdorf über die Bernsteiner Höhe Ketten anlegen. Kettenpflicht für Lastwagen galt auch auf der Südautobahn (A2) im Wechselabschnitt zwischen Pinggau und Aspang.

Kaum Probleme in Kärnten, Salzburg und Vorarlberg

Kaum noch Probleme meldeten Kärnten, Salzburg und Vorarlberg. Die steirischen Frächter protestierten unterdessen gegen eine slowenische Grenzsperre für Schwerfahrzeuge über 7,5 Tonnen wegen der winterlichen Verhältnisse.(APA)

  • Artikelbild
    guenter r. artinger
Share if you care.