Tschad fürchtet neuen Angriff aus dem Sudan

30. Dezember 2005, 14:55
posten

Präsident sieht Regierung des Nachbarstaates hinter Rebellenaktionen im Grenzgebiet

N'Djamena - Der tschadische Präsident Idriss Deby befürchtet einen neuen Angriff aus dem Sudan auf das Gebiet seines Landes. Deby sagte am Dienstag, die sudanesische Regierung bereite einen zweiten Angriff von El-Geneina aus vor. Der Tschad beschuldigt den Sudan, zwei Angriffe von Rebellen am 18. Dezember auf die Grenzstadt Adre organisiert und geleitet zu haben.

Am Freitag hatte der Tschad die Beziehungen zum Sudan als feindselig bezeichnet. Die Regierung des Sudan hat sich verwundert gezeigt und erklärte, sie werde nicht zulassen, dass ihr Gebiet für Angriffe auf Nachbarländer missbraucht werde. (APA/Reuters)

Share if you care.