Fulham harte Nuss für Chelsea

28. Dezember 2005, 19:35
10 Postings

Englischer Meister musste für 3:2-Sieg fest arbeiten - ManU weiter erster Verfolger - Wigan sehenswert - Arsenal gewinnt mal wieder

London - Englands Fußball-Meister Chelsea hat seine Spitzenposition in der englischen Premier League am Montag mit dem sechsten Ligasieg in Folge untermauert. Die Londoner starteten dank eines sehenswerten Crespo-Tores (74.) mit einem 3:2-Heimsieg im Lokalduell mit Mittelständler Fulham erfolgreich in zwei typisch englische Wochen mit vier Runden in weniger als zehn Tagen rund um den Jahreswechsel.

Gallas (3.) und Lampard (24.) hatten den Champion früh in Führung gebracht, doch zum zweiten Mal in dieser Saison nach einem 4:2 Ende Oktober gegen Blackburn verspielte der Meister zwischenzeitlich eine 2:0-Führung. Erst nützte McBride einen katastrophalen Fehler des sonst so sicheren Chelsea-Keepers Peter Cech (29.), nach Seitenwechsel verwertete der Isländer Helguson einen nach Foul von Joe Cole an McBride fälligen Elfmeter (56./Elfer), ehe Crespo per Volley den zehnten Chelsea-Heimsieg in Folge fixierte.

Erster Verfolger der Blues bleibt Manchester United mit einem souveränen 3:0-Heimerfolg über West Bromwich. Der Rückstand auf die Nummer eins bleibt damit konstant bei neun Punkten. Vor 67.972 Zuschauern in Old Trafford sorgten Scholes (35.), Rio Ferdinand (45.) und Van Nistelrooy (63.) für einen ungefährdeten ManU-Sieg, der den auf Manager Alex Ferguson lastenden Druck weiter verringerte. Emanuel Pogatetz, der über die gesamte Spielzeit im Einsatz war, verlor mit Middlesbrough gegen Blackburn zu Hause mit 0:2.

Liverpool marschiert

Aufsteiger Wigan Athletic, der neue Klub von Paul Scharner, schlug Manchester City nach turbulentem Spielverlauf 4:3 (0:1) und bleibt die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison. Nur vier Punkte hinter dem drittplatzierten Champions-League-Sieger Liverpool, der Newcastle United durch einen Treffer von Kapitän Steven Gerrard (14.) und ein Eigentor von Shay Given (43.) 2:0 besiegte, belegen die "Latics" Rang sechs.

Vizemeister Arsenal fand am "Boxing Day" nach drei Liga-Niederlagen in Folge ebenfalls wieder auf die Siegerstraße zurück. Die Gunners setzten sich dank eines Reyes-Tores (58.) bei Charlton Athletic verdient 1:0 durch, rangieren aber bei einem Spiel weniger weiterhin 20 Punkte hinter Chelsea. Lokalrivale Tottenham Hotspur siegte nach einem von Robbie Keane verwandelten Foulelfer (58.) und einem Defoe-Treffer in der Nachspielzeit gegen den Abstiegskandidaten Birmingham City 2:0. (APA)

ENGLAND - 18. Runde:

  • Charlton Athletic - Arsenal FC 0:1 (0:0). Tor: Reyes (58.). Gelb-Rote Karte: Murphy (Charlton/72.)

  • Chelsea FC - Fulham FC 3:2 (2:1). Tore: Gallas (3.), Lampard (24.), Crespo (74.) bzw. McBride (29.), Helguson (56./Elfer)

  • Tottenham Hotspur - Birmingham City 2:0 (0:0). Tor: Robbie Keane (58./Elfer), Defoe (92.). Gelb-Rote Karte: Izzet (Birmingham/66.)

  • Liverpool - Newcastle United 2:0 (2:0) Tore: Gerrard (14.), Given (44./Eigentor). Rote Karte: Bowyer (66./Newcastle)

  • Manchester United - West Bromwich Albion 3:0 (2:0) Tore: Scholes (35.), Rio Ferdinand (45.), Van Nistelrooy (63.)

  • Middlesbrough - Blackburn Rovers 0:2 (0:1) Tore: Kuqi (38., 79.). ÖFB-Teamverteidiger Emanuel Pogatetz spielte für Middlesbrough durch.

  • Portsmouth - West Ham United 1:1 (1:0) Tore: O'Neil (17.) bzw. Collins (56.). Gelb-Rote Karte: Robert (88./Portsmouth)

  • Sunderland - Bolton Wanderers 0:0

  • Aston Villa - Everton 4:0 (1:0) Tore: Baros (35., 84.), Delaney (48.), Angel (82.)

    Wigan Athletic - Manchester City 4:3 (3:1) Tore: Roberts (14., 45.), McCulloch (23.), Camara (71.) bzw. Sibierski (3.), Barton (77.), Andy Cole (88.)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Fulhams Keeper Mark Crossley rettet mutig gegen Chelseas Argentinier Hernan Crespo. Ein Tor gelang dem aber doch, die Blues siegten zum sechsten Mal in Folge.

    Share if you care.