Indien und Pakistan setzen Friedensgespräche im Jänner fort

29. Dezember 2005, 20:08
posten

Acht pakistanische Gefangene freigelassen - Weitere Eisenbahnverbindung geplant

Neu-Delhi- Indien und Pakistan wollen ihre Friedensverhandlungen zu Beginn des neuen Jahres fortsetzen. Im Mittelpunkt der Gespräche am 17. und 18. Jänner in Neu-Delhi sollen Sicherheits- und vertrauensbildende Maßnahmen sowie der Kaschmir-Konflikt stehen, wie ein Sprecher des indischen Außenministeriums am Montag mitteilte. Zuletzt hatten sich Vertreter beider Staaten im September in Islamabad getroffen.

Weitere Eisenbahnverbindung geplant

Geplant sei außerdem die Wiederaufnahme einer weiteren Eisenbahnverbindung zwischen beiden Ländern, hieß es. Darüber werde bereits am 5. und 6. Jänner in Neu-Delhi verhandelt. Es gehe um die Strecke zwischen Munabao im Westen Indiens und der pakistanischen Grenzstadt Khokrapar. Diese Verbindung wurde vor 40 Jahren eingestellt. Die erste grenzüberschreitende Bahnlinie wurde im vergangenen Jahr wieder in Betrieb genommen.

Im Rahmen der Friedensbemühungen wurden außerdem acht Pakistanis aus indischer Haft entlassen. Die ehemaligen Häftlinge, darunter zwei Jugendliche, wurden am Montag pakistanischen Behörden am Grenzübergang Wagah übergeben, wie ein Grenzbeamter mitteilte.

Seit Beginn der Friedensgespräche im Jänner 2004 hat sich das Verhältnis der verfeindeten Atommächte Indien und Pakistan deutlich verbessert. Die beiden Nachbarländer haben seit 1947 drei Kriege gegeneinander geführt, zwei davon um Kaschmir. (APA/AP)

Share if you care.