Football: NFL-Playoffs nehmen Gestalt an

30. Dezember 2005, 10:33
posten

Acht Teams bereits vor Schlussrunde qualifiziert - Seattle gewann Topspiel gegen Indianapolis

New York - Seit Sonntag sind acht von insgesamt zwölf Playoff-Plätzen in der National Football League (NFL) vergeben. Während sich die Minnesota Vikings durch eine 23:30-Niederlage gegen die Baltimore Ravens selbst aus dem Rennen nahmen und die New York Giants damit ihr Ticket in der Tasche haben, qualifizierten sich die Chicago Bears mit einem 24:17-Sieg bei den Green Bay Packers als Sieger der NFC North Division aus eigener Kraft.

Bereits am Samstag hatten die Seattle Seahawks als Leader der National Football Conference (NFC) das Spitzenspiel gegen den Topgesetzten der American Football Conference (AFC), die Indianapolis Colts, klar 28:13 gewonnen. Für die Colts, die davor alle 13 Saisonspiele gewonnen hatten, war es bereits die zweite Niederlage in Serie.

Allerdings schonte Indianapolis unter anderem seinen Star-Quarterback Peyton Manning den Großteil der Partie, in der Seahawks-Runningback Shaun Alexander mit seinem 27. Saison-Touchdown einen NFL-Rekord einstellte. Beide Teams haben in allen Playoff-Spielen bis zur Super Bowl Heimvorteil.

Während auch Titelverteidiger New England Patriots, die Denver Broncos (22:3 gegen Oakland Raiders), Jacksonville Jaguars (38:20 bei den Houston Texans) und Cincinnati Bengals trotz einer 27:37-Niederlage gegen die Buffalo Bills ihre Playoff-Teilnahmen in der AFC bereits fixiert haben, kämpfen die Pittsburgh Steelers und Kansas City Chiefs in der letzten Runde der regulären Saison kommende Woche dort noch um das sechste und damit letzte ausstehende Ticket. Pittsburgh, das am Wochenende mit einem 41:0-Erfolg beim Lokalrivalen Cleveland überzeugte, genügt ein Heimsieg gegen Detroit.

NFL-Ergebnisse vom Sonntag: Green Bay Packers - Chicago Bears 17:24, Baltimore Ravens - Minnesota Vikings 30:23

Share if you care.