NBA: Auch Champs können Pistons nicht stoppen

27. Dezember 2005, 10:38
posten

Detroit setzt sich im Duell der Topteams aus Ost und West gegen Meister San Antonio durch

Detroit/Miami - Sechs Monate nach ihrer Niederlage in der Finalserie der NBA haben sich die Detroit Pistons beim amtierenden Meister San Antonio Spurs revanchiert. Der geschlagene Finalist der Vorsaison setzte sich am Sonntag im weihnachtlichen Spitzenspiel zwischen dem Führenden der Eastern und jenem der Western Conference vor heimischem Publikum klar 85:70 durch.

Im vergangenen Juni hatten die Spurs den damals amtierenden Champion mit einem 4:3-Erfolg in der "best-of-seven"-Finalserie entthront. Nun halten die Pistons, für die Topscorer Chauncey Billups 8 seiner insgesamt 20 Punkte im entscheidenden vierten Viertel erzielte, mit 22:3 Siegen weiter bei der besten Saisonbilanz aller NBA-Teams.

Shaq schlägt Lakers

Hinter Detroit setzten sich wie schon in den Playoffs der Vorsaison die Miami Heat im Osten an der zweiten Stelle fest. Die Mannschaft um Starcenter Shaquille O'Neal bezwang im zweiten Schlager am "Christmas Day" dessen Ex-Team Los Angeles Lakers 97:92.

In der vergangenen Saison hatte es zwischen Shaq und seinem Ex-Teamkollegen Kobe Bryant einige Wortgefechte gegeben, dessen 37 Punkte diesmal nicht für einen Lakers-Sieg reichten. O'Neal steuerte 18 Punkte und 17 Rebounds bei, die Entscheidung führte aber ein anderer Ex-Laker herbei: Gary Payton war mit 21 Punkten bester Heat-Werfer und setzte in der Schlussphase die Akzente. (APA)

Share if you care.