Popocatepetl spuckt Asche aus

28. Dezember 2005, 08:50
posten

Säule ist drei Kilometer hoch

Mexiko-Stadt - Der Vulkan Popocatepetl in Zentralmexiko hat am Sonntag Asche und glühende Steine bis zu einer Höhe von drei Kilometern ausgespuckt. Nahe gelegene Städte seien nicht betroffen gewesen, teilten die Behörden mit. Der Ausbruch des "rauchenden Berges", so der aztekische Ursprung des Namens, dauerte drei Minuten. Es war die jüngste einer Reihe von Aktivitäten des Popocatepetl seit Anfang Dezember.

Der 5452 Meter hohe Vulkan war 1994 aus einer langen Ruhephase erwacht. Seitdem war es mehrmals zu Ausbrüchen gekommen. "Die jüngste Aktivität ist im Rahmen der erwarteten Szenarios. Es gibt keine Hinweise auf ein erhöhtes Risiko in den kommenden Tagen", erklärte das Katastrophenschutzzentrum Conapred. (Reuters)

Share if you care.