Oberösterreich: 38-jährige Joggerin mehrmals vergewaltigt

27. Dezember 2005, 09:12
9 Postings

Täter nannte sich selbst "Mira"

Linz - Eine 38-jährige Frau aus Linz ist Donnerstag früh von einem noch unbekannten Täter mehrmals vergewaltigt worden. Der Vorfall wurde erst am Freitag angezeigt. Am Samstag fehlte von dem Täter noch jede Spur. Das gab die Sicherheitsdirektion für Oberösterreich am Samstag in einer Presseaussendung bekannt.

Die 38-Jährige hatte gegen 5.30 Uhr Gymnastikübungen im Bauernbergpark auf der Linzer Gugl gemacht, als sie der Mann überfiel. Er zerrte sie zu einer Stiege und hielt ihr den Mund zu, so die Ermittler. Dann entkleidete er die Frau und vergewaltigte sie mehrmals. Während des Übergriffs sprach der Täter permanent mit der Frau und nannte sich selbst "Mira".

Nach der Vergewaltigung konnte die Frau kurz entkommen, der Mann holte sie jedoch wieder ein und bedrohte sie mit massiver Gewaltanwendung durch seine "brutalen Freunde", sollte sie die Tat anzeigen, so die Sicherheitsdirektion. Anschließend flüchtete der Mann Richtung Linzer Innenstadt. Die Frau erlitt einen Schock und erstattete erst am Freitag Anzeige bei der Polizei.

Der Täter war dunkel bekleidet und trug bei dem Übergriff einen so genannten Schlauchschal. Er soll ca. 1,70 Meter groß und sportlich schlank sein. Er sprach Deutsch mit ausländischem Akzent, so die Ermittler. Ob biologische Spuren vorhanden sind, konnte am Samstag noch nicht gesagt werden, da das Opfer im Schock sofort seine Kleidung gewaschen hatte. (APA)

Share if you care.