Innsbruck: Obdachloser erfroren

27. Dezember 2005, 09:12
2 Postings

Wurde in Gartenhaus entdeckt

Innsbruck - Im Innsbrucker Stadtteil Wilten ist ein Obdachloser erfroren. Der Obduktionsbericht soll in einigen Tagen vorliegen. Anzeichen würden aber für diese Todesart sprechen, hieß es bei der Polizei.

Entdeckt wurde die Leiche in einem Gartenhaus. Der 57-Jährige war seit Jahren von einer Sozialeinrichtung für Wohnungslose betreut worden. (APA)

Share if you care.