Köln: Fünf Tote bei Brand in Mehrfamilienhaus

25. Dezember 2005, 14:45
posten

Acht Verletzte - Brand in Mehrfamilienhaus

Köln - Bei einem Brand in einem siebengeschossigen Wohnhaus in Köln-Mülheim sind in der Nacht auf Samstag fünf Menschen ums Leben gekommen, darunter zwei Kinder. Bei den Toten handelt es sich um den Vater der fünf und sieben Jahre alten Buben, wahrscheinlich dessen Freund und den Pensionisten, in dessen Wohnung im zweiten Stock das Feuer ausbrach. Wie die Kölner Feuerwehr mitteilte, wurden sechs weitere Bewohner vom Rauchgas verletzt, zwei von ihnen schwer.

Das Feuer brach gegen 1.50 Uhr aus noch ungeklärter Ursache im zweiten Stock des Wohnhauses aus. In der Vier-Zimmer-Wohnung im zweiten Stock wohnte ein Pensionisten-Ehepaar. Die Frau konnte sich trotz starker Verbrennungen in Sicherheit bringen. Der Ehemann erlitt schwerste Verbrennungen, ihn fand die Feuerwehr in der Küche liegend. Die Wohnung brannte völlig aus. Die darüber liegende Wohnung war leer.

Die Familie im vierten Stock, wo sieben Menschen schliefen, wurde vom Rauch am schlimmsten betroffen. Nach Angaben der Feuerwehr handelt es sich um eine Familie aus Afrika mit zwei Gästen. Die Bewohner hatten ihre Betten verlassen, wie die Feuerwehr mitteilte, konnten sich aber nicht mehr retten. Zwei Kinder und zwei Männer lagen mit Herz-Kreislauf-Stillstand in der Wohnung, als die Feuerwehr eintraf. Trotz des Einsatzes von fünf Notärzten starben sie an den Rauchgasvergiftungen. Die Mutter hatte sich mit dem zweijährigen Sohn auf den Balkon gerettet. Der Rauch war laut Feuerwehr in die Wohnung im vierten Stock gelangt, nachdem eine Wohnzimmerscheibe geborsten war. (APA/AP)

Share if you care.