Kärnten: Überrollter Bub auf dem Weg der Besserung

26. Dezember 2005, 21:18
posten

Weihnachtsgeschenke für schwer verletzen vierjährigen Rumänen

Klagenfurt - Eine ÖAMTC-Flugrettungsärztin durfte am Freitag Christkind spielen. Sie übergab im LKH Klagenfurt Geschenke an einen vierjährigen rumänischen Buben, der am Dienstag auf dem Parkplatz "Griffen Rast" (Bezirk Völkermarkt) verunglückt war. Das Kind war mit seiner Mutter, einer Erntehelferin, mit einem Reisebus auf dem Weg nach Spanien gewesen, als es bei einer Unterbrechung der Fahrt vom Bus mitgeschleift und überrollt wurde.

Die Ärztin Karin Riedl hatte den schwer Verletzen versorgt, bevor er mit dem Hubschrauber Christophorus 11 ins LKH Klagenfurt gebracht wurde. Im Auftrag des Chefs der "Griffen Rast", Josef Jernej, sowie des Tankstellenpächters und Augenzeugen Leon Cencig brachte die Medizinern dem Vierjährigen Kleidung, Spiele, einen Stoffbären und eine Geldspende.

Der Bub befindet sich bereits auf dem Weg der Besserung. Er wird Weihnachten allerdings im in der Kinder-Intensivstation des LKH verbringen müssen. (APA)

Share if you care.