Schlechte Kombination: Luftverschmutzung und fettreiche Kost

30. Dezember 2005, 17:48
posten

Arteriosklerose als Ergebnis von Tests mit Mäusen

New York - Luftverschmutzung wirkt sich in Verbindung mit einer fettreichen Ernährung besonders gesundheitsschädlich aus. US-Forscher wiesen an Mäusen nach, dass Feinstaub-Belastung selbst unterhalb der Grenzwerte zu Arteriosklerose führt, und dass fettreiche Kost diesen Prozess massiv verstärkt.

Die Forscher setzten die Hälfte von 28 für Herzerkrankungen anfälligen Mäusen sechs Monate lang einer Feinstaubbelastung aus, die etwa der der Stadt New York entspricht. Dabei maßen sie die Auswirkungen des vor allem durch Verkehrsabgase entstehenden so genannten PM2,5-Feinstaubs auf Ablagerungen in den Blutgefäßen.

Mäuse in sauberer Luft wiesen nach sechs Monaten einen um 13,2 Prozent geringeren Blutfluss auf, bei den Tieren in verschmutzter Luft behinderten Ablagerungen den Blutfluss dagegen um 19,2 Prozent. Wurden die Tiere zusätzlich zu der Umweltbelastung noch fettreich ernährt, minderten die Plaques die Zirkulation sogar um 41,5 Prozent, wie das "Journal of the American Medical Association" (JAMA) berichtet. Zudem begünstigte die Feinstaubbelastung zwei weitere Risikofaktoren für Herzerkrankungen: hohe Cholesterinwerte und Bluthochdruck. (APA/AP)

Share if you care.