Oscar-Nominierungen erneut ins Netz entkommen

7. März 2006, 11:48
13 Postings

DVD-Screener von topaktuellen Filmen wie "North County" oder "Oliver Twist" kursieren in Tauschbörsen

Regelmässigen LeserInnen diverser Release-Seiten im Netz wird es bereits aufgefallen sein: In den letzten Tagen sind auffällig viele DVD Screener aktueller Filme aufgetaucht, darunter etwa "Oliver Twist" oder auch "North County". Wie die BBC berichtet, ist der Hintergrund ein wenig überraschender: Es ist wieder einmal Oscar-Zeit.

Release

Denn so wie bereits in den letzten Jahren sind auch heuer offenbar wieder die eigentlich für die Oscar-JurorInnen gedachten DVDs in die Hände einer Video-Release-Gruppe gekommen. Ungemach könnte das wohl vor allem für die Person bedeuten, von der das Original stammt: Denn alle Oscar-DVDs sind mit einem Wasserzeichen versehen, auf diese Weise sollte die Herkunft feststellbar sein.

Verurteilung

Bereits im Vorjahr wurde Oscar-Juror Carmine Caridi zu einer Geldstrafe von 600.000 US-Dollar verurteilt, da er den Film Something's Gotta Give an Dritte weitergegeben hatte, die diesen in Folge im Internet verbreiteten. Um solche Vorfälle in Zukunft auszuschließen, setzen die Unterhaltungskonzerne zunehmend auf High-Tech, so versendet etwa Disney nur mehr speziell verschlüsselte DVDs, die nur in Verbindung mit einem eigenen DVD-Player benutzt werden können, der zusätzlich zuvor noch von den JurorInnen telefonisch aktiviert werden muss. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.