Ägyptischer Mobilfunker Orascom kauft sich bei Hutchison ein

30. Dezember 2005, 10:26
posten

Gemeinsamer Markt umfasst ein Drittel der Weltbevölkerung

Der ägyptische Telekomriese Orascom Telecom Holding kauft sich mit 19,3 Prozent bei Hutchison Telecommunications International (HTI) ein und legt dafür rund 1,3 Mrd. Dollar auf den Tisch. Durch den Einstieg von Orascom bei HTI entsteht eine einzigartige Verbindung zwischen den Wachstumsmärkten Asiens, Afrikas und des Nahen Ostens, berichtet das Wall Street Journal. HTI ist eine Telekomtochter des Hongkonger Firmenkonglomerats Hutchison-Whampoa, zu dem unter anderem auch der UMTS-Provider 3 gehört.

Unabhängig

Orascom und HTI agieren dabei in Märkten mit wenigen Überschneidungen. Orascom etwa betreibt Telekom-Services in sieben Ländern, vor allem im Nahen Osten. Hutchison konzentriert sich hauptsächlich auf asiatische Märkte wie Indien, Indonesien oder Thailand. Gemeinsam würden die Partner nun ein Gebiet abdecken, in dem 30 Prozent der Weltbevölkerung leben, freute sich Hutchison-Manager Canning Fok. Im Rahmen der Transaktion wollen die Partner zukünftig beim Einkauf gemeinsame Wege gehen. Darüber hinaus erwäge man weitere Kooperationsmöglichkeiten, hieß es in einer entsprechenden Aussendung.

Pläne

HTI hatte erst im Spätsommer dieses Jahres angekündigt, in Asien kräftig expandieren zu wollen. So will der Mobilfunkspezialist insgesamt mehr als eine Mrd. Euro in den Ausbau seiner Mobilfunk-Services in Indien, Vietnam und Indonesien stecken. Vor allem Indien wird ein rasantes Wachstum vorhergesagt. Bisher besitzen noch weit weniger als zehn Prozent der Milliardenbevölkerung ein Handy. (pte)

Share if you care.