Rom: Hadids Kunstzentrum gefährdet

29. Dezember 2005, 16:23
posten

Durch Kulturbudgetkürzungen droht Baustopp

Rom - Finanzierungsprobleme gefährden das neue Zentrum für zeitgenössische Kunst in Rom, das die aus dem Irak stammende Stararchitektin Zaha Hadid (54) geplant hat. Knapp ein Viertel des Museums, dessen Bau im März 2003 begonnen wurde, sei bereits fertig gestellt, berichtet der "Corriere della Sera".

Die von der Regierung Berlusconi beschlossenen Kürzungen im Kulturbereich gefährden aber das Projekt, ein Baustopp droht. Bisher wurden 20 Millionen Euro für das Museum ausgegeben, notwendig sind mindestens weitere 60 Millionen Euro. (dpa/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 23.12.2005)

Share if you care.