NBA: Toronto siegte wieder auswärts

23. Dezember 2005, 10:49
posten

Philadelphia in Atlantic Division dank Iverson weiter vor aufstrebenden Nets aus New Jersey

New York - Dass die Toronto Raptors fast nur auswärts zuschlagen, hat der NBA-Nachzügler am Mittwoch bewiesen. Bei den derzeit verletzungsgeplagten Houston Rockets gewannen die Kanadier 94:81 und feierten damit den sechsten Saisonsieg, den fünften davon in der Ferne. Rockets-All-Star Tracy McGrady wurde von den Raptors (Mike James scorte 19 Punkte) völlig aus dem Spiel genommen, der Topstar erzielte nur sieben Punkte.

Toronto bleibt trotz des Erfolges jedoch Schlusslicht der Atlantic Division, die Philadelphia dank eines weiterhin stark aufspielenden Allen Iverson (38 Punkte, 8 Assists, 6 Rebounds, 3 Steals bei 111:100-Sieg über Golden State) anführt. Die 76ers wehrten damit auch den Angriff von Verfolger New Jersey ab, das dank Vince Carter (32 Punkte, 7 Rebounds) mit dem 96:85 über Orlando den vierten Erfolg in Serie feierte.

Der Nachbar prolongierte hingegen seine Negativserie, Champion San Antonio siegte gegen die Knicks ungefährdet 109:69 und fügte den New Yorkern damit die siebente Niederlage in Folge zu. Mit dem 20. Erfolg im 26. Spiel dominiert San Antonio die Tabelle im Westen weiterhin. (APA/Reuters)

Share if you care.