Gefährliche Schuhe

9. März 2006, 13:29
2 Postings

Schuhe aus China sollen gesundheitsschädliche Färbemittel enthalten - Italien sieht seine Vormacht am Schuhmarkt bedroht

Rom - Italiens Gesundheitsminister, Francesco Storace, hat vor der Gefahr gewarnt, dass in Europa verkaufte Schuhe aus China mit gesundheitsgefährdenden Mitteln gefärbt werden. Alarm hat der Verband der italienischen Schuhfirmen geschlagen, die das Ministerium zu Kontrollen aufgerufen hat. Seit vergangener Woche werden Tests auf chinesische Importe durchgeführt, berichtete der Minister nach Angaben italienischer Medien vom Montag.

Import-Anstieg aus China

Italien ist wegen des rasant wachsenden Imports chinesischer Schuhe nach Europa besorgt. Durchschnittlich werden 54 Millionen Paar Schuhe in Europa verkauft. "In den vergangenen zwei Jahren sind die Schuhimporte aus China nach Europa um 700 Prozent gestiegen. Bei derartigen Wachstumsraten muss man überprüfen, dass die Sicherheitsstandards berücksichtigt werden. Daher wollen wir eingreifen", betonte der Minister. Storace kündigte weitere Kontrollen auf Spielsachen und Gegenständen für den Haushalt an, die aus China stammen.

Sinkende Absätze in Italien

Die italienischen Schuhfirmen, ein Eckpfeiler von Italiens Modesystem, stöhnen wegen sinkender Absätze. Die im Ausland geschätzte bessere Qualität sowie das Design italienischen Schuhwerks, so die Branchenfachleute, genügen nicht mehr als Schutz gegen die aggressive Absatzpolitik der asiatischen Konkurrenz. Der Verband der italienischen Schuhproduzenten bemängelte vor allem, dass die Lieferungen in die Volksrepublik vor allem durch hohe Zölle und staatliche Importlizenzen erschwert seien. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Massenproduktion an Schuhen aus China überschwemmt europäische Märkte

Share if you care.