Händedruck soll Visitenkarte ersetzen

24. Dezember 2005, 13:00
14 Postings

"RedTacton" aus Japan ermöglicht in wenigen Jahren den elektrischen Austausch von Informationen

Tokio - Dank einer japanischen Innovation wird der Austausch von Visitenkarten vielleicht bald überflüssig sein und kann durch bloßes Händeschütteln ersetzt werden. Eine neue Technologie solle es ermöglichen, dass Informationen zwischen Menschen schon bei der Begrüßung durch einen Händedruck ausgetauscht und direkt auf dem Mobiltelefon gespeichert werden, erklärten Forscher des japanischen Telekommunikationsriesen NTT am Donnerstag.

Zur Nutzung der neuen Technologie müsse in den Körpern der Nutzer ein Strom mit niedriger Spannung fließen, der über ein kleines, etwa 50 Gramm schweres Kästchen zugeführt werden solle. Zwei mit einem solchen Gerät ausgestattete Gesprächspartner könnten sich dann gegenseitig durch eine einfache Berührung Informationen per elektronischer Kurzmitteilung auf das Telefon oder den Taschencomputer zusenden, hieß es von NTT weiter. Die "RedTacton" genannte Technologie solle in zwei bis drei Jahren einsatzbereit und auch für weitere Anwendungen nutzbar sein. (APA)

  • Zukunft des Austauschs: Ein Händedruck und schon sind alle wichtigen Informationen auf dem Mobiltelefon gespeichert.
    foto: photodisc

    Zukunft des Austauschs: Ein Händedruck und schon sind alle wichtigen Informationen auf dem Mobiltelefon gespeichert.

Share if you care.