Istanbul: Diebesgut aus Topkapi-Palast im Hof einer Moschee aufgetaucht

22. Dezember 2005, 16:24
posten

Versehen mit der Notiz: "Bitte an den Eigentümer zurück"

Istanbul - Knapp sechs Monate nach einem filmreifen Einbruch im ehemaligen Sultanpalast Topkapi in Istanbul sind die gestohlenen Kunstgegenstände wieder aufgetaucht. Sie wurden in zwei Taschen im Hof einer Moschee gefunden - versehen mit der Notiz: "Bitte an den Eigentümer zurück". Der Imam der Moschee hatte beim Anblick der beiden Taschen die Polizei alarmiert, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu am Mittwoch. Die Beamten nahmen das Diebesgut mit und ließen es zunächst von Kunstexperten und dann auf Fingerabdrücke hin untersuchen.

Die Einbrecher, die dem Krimi-Klassiker "Topkapi" alle Ehre gemacht hatten, konnte bis heute nicht ermittelt werden. Sie waren Ende Juni durch ein Fenster in einen als Depot genutzten Raum im Bagdad-Pavillon eingedrungen und hatten Kleidungsstücke, eine hölzerne Stellwand mit Perlmutt-Sternen sowie auf Papier oder Holz aufgebrachte Schriftzüge von Sultanen entwendet. Da der Raum für Besucher nicht zugänglich war, gab es dort weder Überwachungskameras noch eine Alarmanlage. Die Behörden hatten sich damit getröstet, dass die Werke "drittklassig" und zudem nur schlecht erhalten seien. (APA/dpa)

Share if you care.