Aktien rutschen nach Deal ab

21. Dezember 2005, 17:08
posten

In Reaktion auf den BCR-Deal haben die Papiere mehr als vier Prozent verloren

Wien - Die Aktien der Erste Bank haben in Reaktion auf den BCR-Deal zu Sitzungsbeginn fast vier Prozent verloren, und das Kursminus in den ersten Handelsminuten noch etwas ausgeweitet. Derzeit notieren die Papiere um 4,37 Prozent schwächer auf 43,75 Euro. Am Vorabend war nach Börsenschluss bekannt gegeben geworden, dass die Erste Bank den Zuschlag für den 62-Prozent-Anteil an der rumänischen Banca Comerciala Romanan (BCR) erhält.

Der Kaufpreis liegt bei 3,75 Mrd. Euro, zur Refinanzierung des Deals soll bis März 2006 eine Kapitalaufstockung über mehrere Milliarden Euro durchgeführt werden. Das Institut plant demnach im ersten Quartal 2006 eine Kapitalerhöhung im Ausmaß von ungefähr 2,4 Mrd. Euro. (APA)

Share if you care.