Sozialprojekt schneidert Maß-PC

29. Dezember 2005, 09:46
2 Postings

In der EDV-Werkstätte für Menschen mit Behinderung werden Dienstleistungen rund um den PC prompt und mit viel Begeisterung ausgeführt

Sie wollen sich einen Computer anschaffen, der mehr bietet als ein Gerät, das Sie im Geschäft kaufen können? Mit einer größeren Festplatte, einer besseren Grafikkarte, nützlichen Softwareprogrammen - und haben von Hard- und Software aber nur wenig Ahnung? Dann sind Sie bei Johannes an der richtigen Stelle.

Maßgeschneidert

In Sachen Computer kann dem 17-Jährigen niemand so schnell etwas vormachen. Seit knapp einem Jahr bieten er und seine Kollegen im Softwarepark Hagenberg in der EDV-Werkstätte für Menschen mit Behinderung Dienstleistungen rund um den Computer an. Johannes' Spezialgebiet sind dabei maßgeschneiderte Computer, die der schwer körperlich beeinträchtigte Jugendliche nach seinen Anweisungen zusammenbauen lässt und dann selbst fachgerecht installiert.

Von der Homepage . . .

Die EDV-Werkstätte im Softwarepark Hagenberg ist ein Integrationsprojekt des Diakoniewerks Gallneukirchen, in dem zur Zeit zwölf Menschen mit Behinderungen (darunter zehn Rollstuhlfahrer) im Alter zwischen 17 und 40 Jahren arbeiten. Sie sind dort in ein Netzwerk von zwölf weiteren IT-Dienstleistern und der Fachhochschule Hagenberg eingebettet, die sich gern mit der "Konkurrenz" zu einem Plausch in der gemeinsamen Cafeteria treffen.

"Unsere Dienstleistungen reichen von der einfachen Textverarbeitung über die PC-Reparatur bis hin zur Homepagegestaltung- und betreuung", erzählt Werkstättenleiter Aniello Gaito. Sehr beliebt ist unter den Kunden auch der Scan- und Digitalisierungsdienst für alte Fotos - eine gute Möglichkeit, die ungebändigte Masse an Fotografien aus dem "vorigen Jahrhundert" für neue Verarbeitungstechnologien verfügbar zu haben. "Und erst gestern haben wir wieder einen Auftrag von einer Privatkundschaft erhalten, eine umfassende Plattensammlung auf CDs zu überspielen", freut sich Gaito über die rege Nachfrage.

. . . bis zum Kalender

Hochaktuell ist derzeit ein Kalender mit Fotos der Region um Pregarten, Hagenberg und Wartberg, der gemeinsamen mit den Naturfreunden Hagenberg entsteht.

Unterstützt werden die Mitarbeiter der EDV-Werkstätte von drei Betreuern. Gearbeitet wird hier montags bis donnerstags von 7.30 Uhr bis 16 Uhr, freitags ist um 14 Uhr Feierabend.

"Unsere Leute sind wirklich teilweise so gut, dass sie zweifelsohne auch in anderen Betrieben arbeiten könnten", stellt Gaito fest. "Doch leider gibt es viel zu wenige Firmen, die Mitarbeiter mit Behinderungen aufnehmen möchten", bedauert er.(Karin Tzschentke/DER STANDARD, Printausgabe vom 21.12.2005)

  • Artikelbild
    foto: diakoniewerk gallneukirchen
Share if you care.