William Kentridges Kammerspiel wider das Vergessen

27. Dezember 2005, 12:54
posten

Er konzipierte sein Stück "Black Box/ Chambre Noire" als Auftragsarbeit für das Deutsche Guggenheim und wählte Deutschland als Ausgangspunkt

Berlin – Ein Stück vergessene Vergangenheit – eine dunkle Vergangenheit: Mit Black Box/ Chambre Noire ruft William Kentridge ein solches Stück Erinnerung wach.

Da gibt es einerseits das Ausgangsmaterial: alte Landkarten und Blätter aus Registerbüchern mit Eintragungen über Besitztümer. Auf dieses Papier zeichnet William Kent^ridge detailgetreue Skizzen für Figuren, schreibt Totenlisten oder überschreibt alte zu neuen Landkarten.

Die Skizzen dienen als Vorlage für kinetische Figuren, die nun auf der Bühne eines Miniaturtheaters auftreten, Zeichnungen als Bühnenbild und Video als Licht- und Bildquelle. Das Schauspiel: eine Oper über Trauer, Schuld und Sühne und die grausame Vergangenheit, die Europa res^pektive Deutschland und Afrika vereint. Der Boden des Schauspiels ist Namibia, früher Deutsch-Südwestafrika.

Massaker in Namibia

Als Auftragsarbeit der Deutschen Guggenheim und beeinflusst von William Kentridges Arbeit am Bühnenbild zur Oper Die Zauberflöte, beschäftige er sich mit dem Massaker an den Herero im Jahr 1904, einem Genozid, von dem heute niemand mehr spricht, weil eben längst in Vergessenheit.

Es ist so lange her, dass Deutschland Kolonialmacht war und mittlerweile hat sich anderes Schwerwiegendes ereignet, das vieles überdeckt, ohne es zu löschen. Der Titel Black Box/Chambre Noire dient als Synonym für drei unterschiedliche Termini.

Erstens bezieht sich Kentridge damit auf "black box theatre" – Englisch für Kammerspielbühnen; des Weiteren ist "chambre noire" das Gehäuse einer Fotokamera und schließlich heißt der Flugschreiber, der Flugdaten und Stimmen in Flugzeugen aufzeichnet, "black box". Projektion, Prozess und Dokumentation sind sowohl drei dem Werk immanente Begriffe, sagen aber auch viel über das Werk aus.

Aus diesen drei Strängen flicht der Künstler einen Zopf, der das Sichtbare, dessen Schatten und die Erinnerung zusammenführt, Vergessenes ans Licht holt und Geschehenes hinterfragt.

Die Kolonialisierung Afrikas ist für William Kentridge Ergebnis der Zeit der Aufklärung, als gemäß des Höhlengleichnisses Platons jene, die im Dunkeln sitzen, mit Gewalt ans Licht gebracht werden sollten, was bedeutete, dass der "Schwarze Kontinent" aus Gründen der Vernunft zum Licht geführt werden sollte.

Mittels dieser Rechtfertigung ist viel Unrecht passiert. Jenes findet sich auch in der Zauberflöte, wo Sarastro nicht leugnet, Pamina gegen ihren Willen ihrer Mutter, der Königin der Nacht, entrissen zu haben, es jedoch zu Paminas Bestem geschehen ist.

Miniaturtheater

Tamino ist der Charakter, der sich freiwillig zum Licht wendet. Gemeinsam treten die beiden am Schluss ins Licht ein und lassen die Schatten hinter sich. Ihnen ist eine bessere Zukunft gewiss. William Kentridge baut ein Miniaturtheater und inszeniert Geschichte. Schatten überlagern Geschehenes, doch die Projektion dessen bleibt unauslöschlich, wie das Überschriebene der Zeichnungen ebenfalls nicht verschwindet.

Diese Mehrschichtigkeit ist bei Kentridges Werk sehr wichtig und sagt viel über den Inhalt der Arbeit aus. Dabei kommt William Kentridges Anklage nicht mit dem großen Zeigefinger daher, sondern subtil und still, über mehrere Bedeutungsebenen, was jene nicht mindert, aber intensiver macht und sehr zum Nachdenken anregt.

Als Edition entwickelte Kentridge "Black Box/Chambre Noire", bestehend aus der Replik eines Stereobetrachters und acht Stereofotografien. (DER STANDARD, Printausgabe, 21.12.2005)

Von Markus Mittringer

Link

Deutsche Guggenheim
Bis 15. Jänner
  • William Kentridges "Black Box/ Chambre Noire", eine Oper über Trauer, Schuld und Sühne.

"Ohne Titel" (Zeichnung für "Black Box/Chambre Noire"), 2005
    foto: deutsche guggenheim, berlin

    William Kentridges "Black Box/ Chambre Noire", eine Oper über Trauer, Schuld und Sühne.

    "Ohne Titel" (Zeichnung für "Black Box/Chambre Noire"), 2005

Share if you care.