Saddam erscheint am Mittwoch wieder vor Gericht

21. Dezember 2005, 06:55
posten

Trotz jüngster Boykott-Drohungen - Vier oder fünf neue Zeugen gegen Saddam und seine sieben Mitangeklagten werden aufzurufen

Bagdad - Entgegen seiner jüngsten Boykott-Drohungen wird der frühere irakische Machthaber Saddam Hussein am Mittwoch wohl doch seinem Prozess beiwohnen. Falls nichts Unvorhergesehenes geschehe, werde "Präsident Saddam" vor dem Richter erscheinen, sagte einer seiner Anwälte am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Auch Gerichtsvertreter erklärten, sie gingen davon aus, dass Saddam zum sechsten Verhandlungstag des Dudschail-Prozesses komme. Einer der Staatsanwälte kündigte an, am Mittwoch vier oder fünf neue Zeugen gegen Saddam und seine sieben Mitangeklagten aufzurufen. Bislang wurden acht Zeugen der Anklage gehört.

Saddam hatte sich Anfang Dezember geweigert, vor Gericht zu erscheinen und erklärt, das Verfahren sei unfair und illegal. Vertretern des Gerichts zufolge ist seine Teilnahme prinzipiell nicht notwendig, sofern Saddams Verteidiger teilnehmen. Allerdings legte der Vorsitzende Richter Risgar Mohammed Amin Wert auf die Anwesenheit des Ex-Diktators. Das Verfahren war am 7. Dezember vertagt worden. Saddam ist wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt. Im Zentrum des Dudschail-Prozesses steht ein Massaker an mehr als 140 Bewohnern eines schiitischen Dorfes 1982. (Reuters)

Share if you care.