Koch Media-Einstieg bei JoWooD fix

27. Dezember 2005, 11:12
3 Postings

Die geplante Kapitalerhöhung des Computerspiele-Herstellers geht offenbar wie geplant über die Bühne

Die geplante Kapitalerhöhung des börsenotierten steirischen Computerspiele-Herstellers JoWooD geht wie offenbar geplant über die Bühne. Die Aktionäre haben bei der außerordentlichen Hauptversammlung (HV) am Montag "sämtliche zur Beschlussnahme vorgelegten Anträge des Vorstands" angenommen, teilte das Unternehmen nach Börseschluss mit.

Fix

Damit wird der geplante Einstieg der Koch Media als strategischer Partner fix. JoWooD hatte seit Monaten nach einem strategischen Investor gesucht und war im November in der Koch Media fündig geworden.

Im Zug einer "finanzwirtschaftlichen Restrukturierung"

Koch Media soll sich im Zug einer "finanzwirtschaftlichen Restrukturierung" als Aktionär und strategischer Partner an der angeschlagenen JoWooD beteiligen. Koch Media hatte sich im November bereit erklärt, im Rahmen einer Entschuldung Forderungen gegenüber JoWooD abzukaufen bzw. einzulösen und diese nach einer durchzuführenden Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis 4:1 im Zuge einer Sachkapitalerhöhung in das Unternehmen einzubringen.

Bei einer geplanten Umwandlung von Verbindlichkeiten in Eigenkapital soll es zu einer Entschuldung im Ausmaß von rund 10,5 Mio. Euro bei gleichzeitiger Stärkung der Eigenkapitalbasis kommen. Zusätzlich sollen Forderungen einzelner Gläubiger nachrangig gestellt werden.(APA)

Share if you care.