Graz trat gegen Salzburg nicht an

22. Dezember 2005, 17:10
15 Postings

Für Dienstag angesetzte Partie fiel aus, die 99ers brachten wegen vieler Ausfälle keine Mannschaft zu Stande - Strafsenat nun am Wort

Wien - Das für Dienstag angesetzte Spiel der Erste Bank Eishockey Liga zwischen den Graz 99ers und den Red Bulls Salzburg fand nicht statt. Die Steirer traten auf Grund zahlreicher verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle nicht an.

Der Österreichische Eishockey Verband (ÖEHV) hatte ein Ansuchen der Grazer auf Verlegung der Partie zuvor abgelehnt. Nun muss der Strafsenat über eine Neuaustragung bzw. Strafverifizierung entscheiden. Auch eine Geldstrafe für die Steirer liegt im Bereich des Möglichen.

Den Red Bulls wurde am Dienstagvormittag vom ÖEHV eine offizielle Bestätigung übermittelt, wonach sie nicht zum Auswärtsduell mit dem abgeschlagenen Tabellenschlusslicht anreisen müssen. Das Team von Headcoach Hardy Nilsson wollte ursprünglich planmäßig nach Graz fahren, um etwaige Nachteile auf dem "grünen Tisch" zu vermeiden.

"Nicht im Sinne des Eishockeys"

Graz-Managerin Silvia Priversek hofft natürlich auf Gerechtigkeit. "Wir haben schon am Montag auf Grund der Spitals-Befunde gewusst, dass uns 13 Spieler ausfallen werden und den Verband auch gleich darüber informiert. Wenn wir gegen ein Klasseteam wie die Red Bulls mit einer Jugendmannschaft antreten und 30 Tore bekommen, wäre das eine Wettbewerbsverzerrung und sicher nicht im Sinne des österreichischen Eishockeys", argumentierte Priversek und fügte hinzu: "Ich hoffe auf eine vernünftige Entscheidung des Strafsenats."

Das Lazarett der 99ers umfasst laut Presseaussendung Marc Tropper, Gerhard Göttfried, Harry Lange, Mark Brunnegger (alle Grippe), Roland Schurian (Handoperation), Peter Kniebügel (Oberarmbruch), Jiri Hala (Augenoperation), Michael Pollross (Nierenquetschung), Daniel Schildorfer (Seitenband- und Kreuzbandriss), Warre Norris (Schädelverletzung), Jeremie Rebek (Schädelprellung) und Ben Storey (Halswirbelsäulenprellung). Zusätzlich ist Sean Selmser gesperrt. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Salzburg-Goalie Arturs Irbe hat am Dienstag Pause.

Share if you care.